Wie sieht das MMORPG der Zukunft aus? Was war das beste MMORPG?

Virtual Reality
Virtual Reality

Gerade jetzt, in einer Zeit, in der die Technologie immer rasanter voranschreitet und der einstige Traum der virtuellen Realität immer weiter in greifbare Nähe rückt, kann man sich schon einmal fragen wie das MMORPG der Zukunft aussieht und welches MMORPG, meiner Meinung nach, das beste MMORPG war.

Wie sieht das MMORPG der Zukunft aus?

Ich glaube das MMORPG der Zukunft wird gar nicht so unterschiedlich zu den heutigen MMORPGs sein, außer dass es eben in einer künstlichen und virtuellen Welt abspielen und der Spieler viel stärker in das Spielgeschehen eingebunden werden wird.

Crytek hatte es ja mit Ryse: Son of Rome schon probiert, zwar eher gefailt, aber trotzdem sind die Ambitionen von Spielepublishern da diese neue Technologie für sich zu erschließen und zu nutzen.

Ich kann mir durchaus dynamisch generierte Spielwelten vorstellen, in welcher die einzelnen NPCs auf den Helden reagieren und auch interagieren. Das gibt es heute ja auch schon bei Spielen wie Guild Wars 2, dennoch stelle ich mir das irgendwie größer vor.

Der NPC könnte zum Beispiel, basierend auf der bisherigen Spielerfahrung mit dem NPC Gerüchte über andere Spieler oder seltene Schätze preisgeben, die man wirklich nur dann erhält, wenn man mit diesem Charakter eine simulierte und tiefgehende Freundschaft aufgebaut hat.

Das fast alles von diesen dynamischen Spielwelten und den herausragenden Geschichtssträngen vorhanden ist dürfte ja kein Geheimnis sein. Momentan wird die virtuelle Realität noch als Singleplayer-Erlebnis programmiert. Auch wenn ich glaube das bereits an einem Virtual Reality-MMORPG gearbeitet wird, so ist davon auszugehen das dieses Spiel erst in einigen Jahren verfügbar sein wird – bedenkt man die normale Entwicklungszeit bei herkömmlichen MMORPG-Spielen.

Neue Spiele im Royal Vegas Online Casino kannst du auf deren offizielle Seite finden. Es sind zwar nicht alles MMORPG-Spiele, dennoch kann man sich dort sicherlich ein wenig bespaßen.

Was war das beste MMORPG?

Das ist natürlich eine sehr subjektive Frage. Ich glaube das von einem persönlich als bestes MMORPG empfundene Spiel ist das, welches man als erstes kennengelernt hatte – damals war noch alles neu, es gab so viel zu entdecken und zu erkunden und man konnte sich in der Spielwelt verlieren.

Bei mir war das Ultima Online. Ich kann mich noch sehr gut erinnern als ich auf einem Freeserver angefangen hatte, in einem Mittelalter-Setting mir natürlich als erstes eine Hexe machte und dachte es wäre mal ganz lustig in der Stadt Camelot, mit einem Hexenbuch in der Hand, in die Arena zu marschieren. Man lernt aus seinen Fehlern!

Oder als ich mit meinem virtuellen Charakter von einer einfachen Schneiderin, durch wochenlanges Spielen, immer bekannter in der Spielwelt wurde und meine Dienste von allen möglichen Fraktionen in Anspruch genommen wurden.

Das wurde eigentlich nur noch durch die Ernennung zur Gildenmeisterin der dunklen Handwerkskünste getoppt. Auch wenn es andere Bewerber gab, so musste ich nur einigen Dunkelelfen ein verlockendes Angebot unterbreiten, und ganz ausversehen wurden alle Zugänge zur Ratsversammlung, in welcher die Gildenmeisterin der dunklen Handwerkskünste der Stadt Tenebrae gewählt wurde, versperrt – magisch und mit Hilfe von einigen Orks, die schuldeten mir noch einen Gefallen für eine Dämonenhautrüstung.

Solche tollen Erlebnisse hatte ich bisher in keinem anderen Spiel, wahrscheinlich auch, weil sich jedes andere Spiel mit dieser Spielerfahrung messen musste und irgendwie nicht herankam. Nebenbei bin ich ja auch älter geworden und die anfängliche Faszination ist eher durch eine stagnierende Müdigkeit und Motivation ausgetauscht worden.

Wann es das MMORPG der Zukunft geben wird liegt, Achtung Wortspiel, in der Zukunft. Bis dahin kann man sich ja die Zeit im Royal Vegas Online Casino vertreiben.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here