World of Warcraft Classic ist live – aber es juckt mich nicht die Bohne

Um 0:01 Uhr heute Nacht öffnete Blizzard die Server von World of Warcraft Classic und ich lag schön in meinem bequemen Bettchen.

Viele haben sich auf den Start gefreut, um WoW endlich mal wieder so zu erleben, wie es (ungefähr) zum Release im Jahr 2004 war. Entsprechend sind Wartezeiten beim Einloggen angesagt. WoW Classic basiert auf dem Patch 1.12, als es noch keines der Addons gab. Nostalgiker, die mal eine „Zeitreise“ machen möchten, zeigen sich ebenso interessiert, wie diejenigen, die World of Warcraft zum Release noch nicht gespielt haben.

Meine Wenigkeit testete das MMORPG damals, als es erschien, für ein zu jener Zeit bekanntes Spiele-Magazin. Allerdings habe ich es seit diesem Review nie wieder angefasst. Es handelte sich um den stressigsten Test, den ich in meiner gesamten Laufbahn als Spiele-Redakteur machen musste. Während dieser Zeit entwickelte ich einen Hass auf das MMORPG und alleine der Gedanke daran erzeugt eine gewisse Übelkeit in mir. Entsprechend war ich nicht beim Start von WoW Classic dabei und habe auch keinerlei Ambitionen, mir die Version anzusehen.

World of Warcraft Classic ist gestartet - für alle, die es interessiert. Klick um zu Tweeten

Dennoch halte ich WoW paradoxerweise für das wohl beste MMORPG, nur kann ich es einfach nicht spielen. Doch jedem, der sich darauf gefreut hat, sei es gegönnt, das Azeroth wieder zu besuchen, wie es vor rund 15 Jahren war.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein