Fallout 3 Mythos: Dogmeat mit Laser-Waffe

    Fallout 3 wurde hierzulande im Jahre 2008 veröffentlicht und verkaufte sich auch – wie erwartet – sehr gut. Auch dieses Spiel bietet dem Spieler viele Möglichkeiten bei der Gestaltung des Spielverlaufs, sodass man etliche Stunden beschäftigt war. Mit seinem Open World-Charakter und den Haupt- und Nebenquests bietet es auch viel Raum für etliche Mythen. Einer dieser Mythen, welcher vor allem in englischen Foren kursierte, war, dass man seinen Begleiter Dogmeat (einen Hund) mit einer Laser-Waffe ausrüsten konnte, damit auch dieser effektiv gegen Gegner kämpfen kann.

    Der Mythos wurde durch eine GIF-Datei in die Welt gesetzt und verbreitete sich – aufgrund der damaligen Popularität des Spiels – äußerst schnell auf vielen Websites. Da Dogmeat weiterhin auf Befehl Munition, Essen, Waffen und Medikamente aufheben kann, dachte man schnell, dass dieser Hund auch im Kampf eingesetzt werden kann. Außer dieser GIF-Animation kursierten jedoch keine weiteren Bilder oder Videos dazu im Internet, weshalb man diesen Mythos recht schnell verdrängte – zurecht.

    Denn das gezeigte Bild ist natürlich gefaked und von Beginn an nie ernst gemeint. Schaut man sich beispielsweise den Dateinamen an, so kann man „shhhthisisajoke“ rauslesen. Es handelt sich also tatsächlich um einen Scherz. Auch wenn der Hund ein hilfreicher Begleiter sein kann – er kann nämlich auch Schlösser knacken -, ist es nicht möglich ihn mit irgendeiner Waffe auszurüsten. Der Spieler ist also weiterhin auf sich allein gestellt.