Unbezahltes Review: Runtime.gg was taugt es wirklich?

In letzter Zeit werben immer mehr Streamer für Runtime.gg. Dabei handelt es sich um eine Art Nahrungsergänzung in flüssiger Form. Diese kann mit Wasser oder Milch zubereitet werden und soll den Hunger stillen, die Aufmerksamkeit erhöhen, Heißhunger vermeiden und soll laut eigenen Angaben eine Mahlzeit ersetzen können. Klingt gut, oder? Doch was ist da wirklich dran.

Machen wir uns nichts vor: Ich bin schon ewig Gamer und sehe auch so aus, also wenig Bewegung und durchaus hohes Übergewicht, von daher können meine Erfahrungen mit dem Runtime.gg-Produkt von dem „normaler“ Menschen abweichen. Da ich aber nur gesponsorte Videos auf YouTube fand und niemand etwas Negatives auszusetzen zu haben schien, habe ich mir mal für einen Monat diese Nahrungsergänzung gekauft.

Der Geschmack von Runtime.gg

Man muss durchaus seinen Geschmack finden. Dafür fand ich das Probierpaket sehr sympathisch, einfach, weil mich nicht gleich festlegen musste. Bis auf Schokolade hat mir aber jede Geschmacksrichtung in dem Probierpaket geschmeckt, also habe ich den Test fortgesetzt und mir für einen Monat 3 verschiedene Geschmacksrichtungen bestellt.

Der Aufwand des Shakes

Wie zu erwarten ist der Aufwand nicht sonderlich groß. Ich habe mir die Drinks nie mit Milch zubereitet, da ich sie bereits mit Wasser als durchaus dickflüssiger und sehr geschmackvoll empfunden habe. Die extra Kalorien mit der Milch wollte ich mir da also sparen.

Grundsätzlich ist es sehr schnell zubereitet: 300ml Wasser, 3 Löffel mit dem beigefügten Maßbecher in den Shaker, schütteln, trinken – kein Hexenwerk.

Erhöht der Shake die Aufmerksamkeit?

Ich persönlich würde sagen, subjektiv empfunden, blieb meine Aufmerksamkeit gleich. Auch einen Energieboost habe ich jetzt nicht wirklich verspürt. Mir kam es eher vor als wenn mich das kühle Getränk, da mit kaltem Wasser zubereitet und von mir am Morgen getrunken, mich eher ein wenig „erfrischter“ gemacht hat. An einen Kaffee kam es dann aber doch nicht heran.

Macht so ein Shake überhaupt satt?

Na ja, man verspürt ein kleines Sättigungsgefühl, das stimmt durchaus. Für mich als übergewichtige Person war das Resultat aber eher im unteren Mittelschnitt. Es war halt eine leichte Sättigung, aber satt war ich halt nicht.

Wenn ich den Drink am Morgen getrunken habe, hatte ich vielleicht 2 Stunden kein starkes Hungergefühl, aber danach knurrte der Magen dann doch schon sehr stark.

Für mich würde ich die Sättigung mit einer normalen Dr. Oetker-Pizza vergleichen. Wie eingangs gesagt, das kann für eine Person mit „normaler“ Statur durchaus okay sein, für mich war es eher meeh. Den Vergleich zur Pizza mache ich hier, da der Drink nur ein bisschen weniger Kalorien wie eben diese Pizza hat. Der Vorteil am Drink ist halt das man wenigstens einmal am Tag etwas halbwegs Ausgewogenes zu sich nimmt.

Würde ich Runtime.gg empfehlen?

Für andere übergewichtige Menschen, die denken sie könnten hier vielleicht eine Mahlzeit bequem austauschen, kann ich diesen Shake nicht empfehlen. Wie gesagt, für Menschen mit einem normalen BMI mag das vielleicht super sein, für Dicke jetzt eher nur eine eher teure mittlere Enttäuschung.

Die Geschmäcker sind zum Großteil wirklich sehr gut, darüber brauchen wir gar nicht reden, die Nährstoffe sind unter Umständen auch ausgewogener als das, was ich sonst zu mir nehmen würde, aber es macht halt nicht satt und dann isst man trotzdem nebenbei. Dafür ist dann so ein Monatspaket ohne Abonnement, was dann auch knapp 100 EUR kostet, doch viel Geld.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein