Großer Final Fantasy XV Day One-Patch, der eigentlich nicht sein sollte!

Mit einem großen Day One-Patch wird Final Fantasy 15 direkt beim Start um einige Features erweitert werden, welche bei der Erstellung der physischen Disk noch nicht fertig waren. Eigentlich ging jetzt kein Spieler davon aus das es einen großen Day One-Patch geben würde, denn das Spiel wurde ja extra verschoben, damit solche Maßnahmen nicht notwendig seien.[1]

Delay um Patch zu vermeiden… dann ein Patch!

Nun ist es aber doch so: am 29. November 2016 wird Final Fantasy XV veröffentlicht werden und gleich mit einem großen Patch erweitert. Das Update hat auch schon, wie eine Mini-Expansion, einen eigenen Namen: Crown Update.

Durch diesen Patch werden weitere Features und Rezepte in das Spiel eingebunden. Außerdem kommen weitere Cut-Scenes aus Kingsglaive: Final Fantasy 15 mit aufgenommen, wodurch die Story noch weiter erklärt wird.

Der verschobene Starttermin ist meiner Meinung nach eher auf schlechte Planung zurückzuführen, denn ansonsten wäre das Spiel, spätestens nach dem Verschiebungstermin, ohne Day One-Patch ausgeliefert worden. Offensichtlich musste man hier aber dann doch den Aktionären irgendwelche tollen Argumente auf den Tisch legen.

Offizielles Square Enix Statement

Und auch in ihrem offiziellen Statement geht Square Enix auf diesen Umstand ein und sagt sinngemäß:

Das Crown Update ist das Ergebnis von zusätzlicher Zeit in der Entwicklung, seitdem das Spiel erstellt wurde. Dadurch werden kleinere Fehler behoben, eine Vielzahl von Updates und neue Features eingebunden, welche die Hintergrundgeschichte und das Spielerlebnis positiv beeinflussen werden.

Einige Features die eingebunden werden sind aber inzwischen elementar. Zum Beispiel die Fotos, welche man auf seiner Reise schießt, aus dem Spiel heraus auf sozialen Netzwerkseiten wie Facebook und Twitter teilen zu können.


[1] http://kotaku.com/why-final-fantasy-xv-was-recently-delayed-1785884394

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here