Papa, darf ich ein Spiel ab 18 Spielen? – Nein! – Ok, dann schau ich es auf Youtube an

Der Jugendschutz auf Youtube ist eine Farce und wird von vielen dazu genutzt, Profit zu machen. Hier muss dringend etwas getan werden!

Kürzlich kam meine 12-jährige Tochter zu mir und fragte mich, ob sie ein brutales Actionspiel ab 18 Jahren spielen dürfe. Sie hätte schon viel darüber gehört. Natürlich lehnte ich ab. Die Altersfreigabe auf Spielen wird ja nicht umsonst vergeben. Die schnippische Antwort meiner Tochter: “Dann schau ich es mir eben auf Youtube an!”

Und siehe da: Auf Youtube sind Let’s Plays dieses Spiels frei verfügbar. Ohne Jugendschutz, ohne Altersabfrage… Jeder, egal wie alt, kann sich die ultrabrutalen und extrem blutigen Szenen einfach so anschauen. Derartige Dinge dürften im Fernsehen gar nicht laufen, nicht mal nach 22 Uhr. Auf Youtube schaut es sich meine minderjährige Tochter in den Ferien einfach an, wann sie möchte.

Geld verdienen mit verbotenen Dingen

Klar, dass die Youtuber darauf bedacht sind, derartige Spiele zu zeigen, denn so wie meiner Tochter wird es noch vielen Kindern gehen: Sie dürfen die Spiele nicht selbst spielen, weil sie noch minderjährig sind, doch der Reiz des Verbotenen ist extrem groß. Dann schaut man sich die Spiele eben auf Youtube an. Die Klickzahlen schnellen in die Höhe und der Youtuber verdient eine Menge Kohle damit. So viel zum Thema Jugendschutz in Deutschland.

Hier muss etwas getan werden!

Ich hoffe inständig, dass die zuständigen Behörden hier etwas planen. Denn Jugendschutz ist wichtig! Auch, wenn Jugendliche sagen mögen, dass das alles doch nicht so dramatisch ist. Doch, ist es. Wenn ihr mal selbst Kinder habt, werdet ihr das verstehen. Ich zocke auch schon seit meiner Grundschulzeit und hab mir früher auch mal “verbotene” Filme angesehen oder ein Spiel gespielt, das nicht für mein Alter geeignet war. Doch das, was man heutzutage in diesem Bereich sieht, hat damit nichts mehr zu tun. Die übermäßige, teilweise abartige und perverse Brutalität dient nur der Provokation und dazu, die Spieler “heiß” auf das Spiel zu machen. Einen spielerischen Mehrwert bietet diese Brutalität nicht.

Auch Youtuber sollten sich so langsam Ihrer Verantwortung bewusst werden und mal das Gehirn einschalten. Jugendschutz ist wichtig und sollte in diesem Land unterstützt und nicht dem Profit untergeordnet werden!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here