Toxische Spieler in Online-Communities: Wie damit umgehen?

Momentan spiele ich sehr viel Conan Exiles, welches sich ja in der Early Access-Phase befindet, und muss doch feststellen, dass Online-Communities, im speziellen Gaming-Communities, oft sehr toxisch sein können. Doch was meine ich genau damit und was kann man als Spieler dagegen tun und wie sollten sich Administratoren verhalten?

Es gibt sie sicherlich in jedem Spiel: Die Spieler die einem so richtig auf die Nerven gehen, Spieler die sich selber und allen anderen Beweisen müssen wie geil und toll sie doch sind.

Dagegen ist ja auch erst einmal nichts einzuwenden, so lange das Ganze in einem verhältnismäßigen Rahmen stattfindet und man andere Spieler dadurch nicht zu sehr einschränkt.

Grundsätzlich sollte man dabei aber schon ein Minimum an Respekt für die anderen Spieler haben. Nur, weil man etwas machen kann, heißt es noch lange nicht, dass man das dann auch so umsetzen muss.

Aus Spaß wird Ernst und Ernst nennt sich jetzt Peter

Wenn man dann aber die Grenze übertritt, dann muss man durchaus auch damit rechnen das man von der Community oder spätestens den Administratoren wieder zur Ruhe gebracht wird. Doch wo genau liegt diese Grenze? Das ist durchaus eine gute Frage!

Die Grenze liegt erst einmal ganz subjektiv im Auge des Betrachters. Das heißt, dass die Grenze für jeden Menschen durchaus eine unterschiedliche sein kann, woraus, bei nicht klar definierten Verhaltensregeln, Spannungen entstehen.

Persönlich finde ich ist die Grenze erreicht, wenn man die Grenzen des Grundgesetzes überschreitet. Dazu gehört, meiner Meinung nach, auch das Recht auf körperliche Unversehrtheit dazu, welches auch geistige Unversehrtheit beinhaltet.

Wenn man sich dann stundenlang über einen Mitspieler lustig macht, welcher vielleicht nicht ganz so gebildet ist, dann muss da eingeschritten werden – von den Administratoren oder aber auch von anderen Mitspielern. Viel zu häufig schauen alle immer weg oder machen sich einen Spaß daraus schwächere Mitspieler zu ärgern und zu piesacken.

Daher ist die Serverwahl, auf welchem man seine Spielzeit verbringt, manchmal schon ein Glücksspiel, man wählt sozusagen sein bestes online casino aus und hofft aufs Beste.

Was für Möglichkeiten haben Administratoren?

Die Möglichkeiten von Administratoren, bei einem so schwerwiegenden Grundgesetzverstoß, sind da recht begrenzt – immerhin haben sie ja fast nur 2 Option: Eine Verwarnung auszusprechen oder den entsprechenden Spieler vom Server zu entfernen. Wenn man es als Anbieter hingegen hinnimmt oder sogar toleriert könnte man sich durchaus mit strafbar machen (§1 Grundgesetz und §2 Grundgesetz).

Bevor jetzt die üblichen Verdächtigen hier Kommentare verfassen wie: „Aber da steht auch, dass jeder ein Recht auf freie Meinungsäußerung hat!“ und das stimmt. Dieses Recht kann sich aber nicht über die körperliche und geistige Unversehrtheit hinwegsetzen und zeigt den gesetzlichen Rahmen auf.

In ganz schweren Fällen kann es durchaus auch ratsam sein die Polizei einzuschalten, im Besonderen bei Morddrohungen oder der Androhung von körperlicher Gewalt. Auch dies wird viel zu selten gemacht, so dass durchaus der teilweise korrekte Eindruck entstehen kann, dass das World Wide Web ein eher verrohter Ort ist.

Was für Folgen oder Auswirkungen haben toxische Spieler?

Persönlich lese ich immer viel zu wenig von den tatsächlichen Auswirkungen und Folgen, wenn man schlechtes Benehmen oder sogar Gesetzesverstöße toleriert. Als Betreiber zeigt man damit nicht nur, dass das dann doch irgendwie in Ordnung ist, man bagatellisiert damit auch Straftaten.

Durch diese Bagatellisierung öffnet man nur Tür und Tor für weitere Vergehen und das generelle Spielklima auf dem Spielserver wird sich verschlechtern: „Wo keine Grenzen, da keine Grenzen“.

Zum Glück achtet der Großteil der Administratoren, Supporter oder Community Manager auf den Umgangston innerhalb ihrer eigenen Community und Fehlverhalten oder Verstöße werden auch mit einem Ausschluss an der Teilnahme auf dem Spielserver bestraft.

Man sollte sich immer fragen wovon man unterm Strich dann mehr hat: Ein paar mehr Spieler, die sich alle danebenbenehmen, oder lieber eine überschaubare Spielergruppe, welche sich an den Werten und Normen unserer Gesellschaft orientieren.

Wie können sich solche Spieler auf einen Spielserver auswirken?

Wenn ich mir jetzt vorstelle auf einem neuen Server anzufangen, vielleicht in einem Survival Fantasy Onlinespiel, und dann als erstes im Chat lauter Beleidigungen und wüste Beschimpfungen lese, dann schaue ich mich als Spieler doch schon einmal schnell nach einem anderen Server um. Das heißt, dass der Spielserver unter Umständen nicht weiterwächst.

Sollte man das zugelassen haben, dann besteht die Gefahr das, wenn man dann einmal durchgreift, die Spieler ebenfalls den Server verlassen und man am Ende mit einem komplett leeren Spielserver dasteht, eben, weil man nicht frühzeitig genug dem Treiben ein Ende gesetzt hat.

Kann man daraus irgendwie ein Fazit ziehen?

Aus diesem Grund sollte man für sich, wie weiter oben bereits einmal angesprochen, und für seinen Server Regeln aufstellen, auf welche man dann im Zweifel immer verweisen kann.

Außerdem hat, meiner Meinung nach, jeder Bestandsspieler zu Wort zu melden und gegen eventuelles Fehlverhalten oder Verstöße gegen zu halten, viele denken halt, nur, weil man im Internet unterwegs ist, sei dies ein rechtsfreier Raum und das stimmt so eben nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here