Mass Effect Andromeda: Endlich bekommen wir einen “Softcore Weltraum Porno”

Mass Effect 4 wird Multi-Plattform und kein Exklusivtitel!
Mass Effect 4 wird Multi-Plattform und kein Exklusivtitel!

Diese Bezeichnung für das Spiel stammt nicht von uns, sondern von Bioware selbst. Denn das Vizepräsident des Spielestudios bezeichnete den Titel selbst so via Twitter.

In den USA wird Mass Effect: Andromeda eine Alterseinstufung von “M” für Mature erhalten. Weil komplett nackte Spielfiguren zu sehen sein werden und es zu Sex kommt. Außerdem spielt Gewalt eine Rolle und der Umgangston soll recht rau sein. In Australien wurde das Spiel deswegen mit dem Rating MA15+ versehen. In Europa steht wohl eine Alterseinstufung “ab 16 Jahren” sowohl von der USK als auch von PEGI an, bestätigt ist das aber noch nicht.

Sex spielt eine Rolle

Gerade die ein Einstufung “M” in den USA veranlasste eine Gamerin, Biowares Aaron Flynn zu fragen, ob sie ihrem Mann erklären müssen, keinen Weltraum-Porno zu spielen, wenn er ihr zuschauen würde. Daraufhin antwortete Flynn, dass das Spiel definitiv ein “Softcore Weltraum Porno” sei. Auf die Frage, ob er das ernst meinen würde, antwortete er, dass es ernst sei.

Nun dreht sich natürlich nicht alles in Mass Effect: Andromeda um Sex, doch dieser spielt mit eine Rolle. Es wird möglich sein, diverse sexuelle Beziehungen zu NPCs und Aliens einzugehen. Doch Bioware will dieses Mal großen Wert darauf legen, dass diese Beziehungen nicht plump rüberkommen, sondern sich natürlich anfühlen. Man muss auch nicht mit jedem NPC ins Bett, den man trifft. Es können auch Freundschaften und platonische Beziehungen entstehen. Dennoch ist Sex ein Bestandteil des Spiels.

Klick um zu Tweeten

Und das ist auch gut so. Denn wie die bisherigen Teile von Mass Effect oder auch die The-Witcher-Serie gezeigt haben, kann so etwas ein Spiel durchaus aufwerten, weil es nunmal zum Leben dazu gehört. Und in Filmen und Büchern ist es ja schließlich auch, dass sich der Held mal verliebt und mit dieser Person dann Sex hat. Mal schauen, wie das dann in Mass Effect: Andromeda eingebaut ist, das am 23. März für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheint.

Quelle: PCGamer

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here