Obsidian kündigt bald neues Spiel an

Vermutlich arbeitet das Entwicklerstudio sogar an mehreren neuen Spielen, doch Studiochef Feargus Urquhardt wurde ein wenig konkreter, was eines der Projekte anbelangt. Vor Jahren arbeitete man an einem Spiel, das den Arbeitstitel „Project: North Carolina“ trug. Es sollte ein Launch-Titel für die Xbox One werden, doch Microsoft beendet überraschend die Zusammenarbeit. Dies hätte beinahe zur Schließung des Studios geführt. Nur der Erfolg von Pillars of Eternity über Kickstarter brachte die Rettung.

Kommt ein RPG zu Wheel of Time?

Jetzt wurde bekannt, dass man die Arbeiten an „Project: North Carolina“ wieder aufgenommen habe. Man hätte einen neuen Publisher gefunden, der das Spiel – allerdings in etwas abgeänderter Form – auf den Markt bringen möchte. Ich vermute, dass es kein Xbox-One-exklusives Spiel mehr wird, sondern vermutlich entweder für PC und Konsolen erscheint oder ein Playstation-4-Exklusivtitel wird. In den kommenden Monaten soll eine offizielle Ankündigung des Spiels erfolgen.

Worum könnte es sich drehen? Es ist bekannt, dass Obsidian Entertainment vor Jahren an einem Spiel zur Romanserie „The Wheel of Time“ gearbeitet hat. Es wäre durchaus denkbar, dass „Project: North Carolina“ ein Rollenspiel zu Wheel of Time sein könnte. Oder es handelt sich um etwas völlig anderes. Das Spiel sollte eigentlich schon relativ weit fortgeschritten sein. Man wird nun wohl grafische Updates vornehmen müssen, um den heutigen Qualitätsstandards gerecht zu werden. Zudem werden einige Anpassungen nötig sein, um das Spiel auf die „veränderte Form“ zu münzen.

Ein Fortsetzung zu Pillars of Eternity wäre auch schön

Vor einiger Zeit gab Obsidian Entertainment zudem bekannt, dass man an einer Idee für ein kleines, historisch angehauchtes Rollenspiel arbeiten würde. Damals sprach man darüber, die Engine aus Pillars of Eternity wieder zu verwenden, aber viel näher ans Geschehen heranzuzoomen. Und dann wäre da ja auch noch eine Fortsetzung zu Pillars of Eternity… Das Entwicklerstudio scheint gut zu tun zu haben und ich freue mich darauf, zu erfahren, was „Project: North Carolina“ wirklich ist.

Hinterlasse einen Kommentar