The Walking Dead: Season 2 Episode 2 im Review

The Walking Dead: The Complete First Season erscheint für die Switch

Wir sind zwar etwas Spät dran, aber besser Spät als nie, oder? Wir haben uns nun durch die Episode 2 von The Walking Dead – Season 2 gekämpft und können euch einen kleinen Kurz Test anbieten. Seid dabei sicher, dass wir auf keinem Fall irgendeinen Spoiler eingebaut haben. Ihr könnt also beruhigt sein – lest in unserem Bericht, obs weiterhin so spannend bleibt!

Das warme Nest verlassen

Um ohne groß auf Episode eins eingehen zu müssen erklären wir nochmal den Ausgangspunkt: Clementine hat eine Gruppe gefunden und lebt gemeinsam mit ihnen im Wald in einem Haus. Nun kommt aber alles anders als geplant. Ein seltsamer Besuch lässt nicht lange auf sich warten. Was will dieser Mann und warum kennt er die Gruppe so gut?

Zur Sicherheit macht sich die gesamte Gruppe auf den Weg das Haus zu verlassen. Sie müssen natürlich Nahrung und vor allem Schutz finden! In Episode 2 geht es eigentlich genau um diese Reise und schlussendlich um das Anwesen das ihr finden werdet.

Wahnsinns Spannung

Zwar ist Episode 2 “A House divided” etwas kürzer als die Vorgänger, aber unserer Meinung wieder enorm spannend. Ihr lernt so viele neue Charaktere kennen und habt wieder so viele Entscheidungen zu treffen, die durchaus hinterher für so manche Emotionen in einem sorgen werden.

Gerade wenn ihr beim nächsten Haus ankommen werdet, erlebt ihr eine kleine positive Überraschung. Dennoch hat Telltale Games sich damit etwas leicht gemacht. Aus Spoiler Gründen können wir nicht näher drauf eingehen, aber hinterher werdet ihr schon verstehen was wir meinen. Ihr werdet ständig die Fragen im Kopf haben, woher diese Leute kommen, wie sie überlebt haben und vor allem was sie für Absichten haben. Diese Durchtriebenheit voller Spannung lässt die Episode kürzer erscheinen als sie wirklich ist.

Spielerisch ist gewohnt wenig geboten. Nach wie vor müssen wir uns auch über die etwas unpräzise Steuerung aufregen und fordert oftmals einen Bildschirmtot der eigentlich nicht  sein müsste. Hier müssen die Entwickler einfach immer noch nachbessern, egal wie gut die Story ist!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here