Die Schamanen kommen – Großes Update für Vikings: War of Clans

Viking: War of Clans
Viking: War of Clans

Gute Nachrichten für alle Jarls da draußen: Das beliebte Strategiespiel Vikings: War of Clans hat ein großes Update erhalten, das die Spieler noch tiefer in die epischen Schlachten eintauchen lassen soll. Neben zwei neuen Gebäuden und Verbesserungen beim Interface ist es vor allem die neue Schamanen-Klasse, die das Spielerlebnis ordentlich aufrütteln soll.

Schamanen-Zuwachs

Die neu hinzugekommenen Schamanen werden die „Hero“ Klasse des Spiels noch mehr als gewöhnlich bereichern: Der Schamane wird den gewählten Helden des Spielers nämlich nicht ersetzen, sondern zusätzlich zu ihm in die Schlacht ziehen – dadurch erhält der Spieler einen zusätzlichen General, was völlig neue Taktiken zulässt. Plarium bedient sich dabei in vielerlei Hinsicht dem Wissen, das wir über echte Schamanen besitzen.

Ebenfalls neu: Geisterwesen wie der „Twilight Fox“ und der „Moon Wolf“ können nur von Schamanen wieder verbannt werden. Hat man dies geschafft, bleibt der Unterschlupf der magischen Wesen auf der Karte zurück und der Spieler kann dort Ressourcen und Runen-Fragmente erbeuten.

Ein mächtiger Jarl werden

Wer das Spiel noch nicht kennt: Vikings: War of Clans, das für iOS, Android und als Browser-Variante erhältlich ist, hat seit seinem Erscheinen in der Gaming-Szene einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen. Im MMO-Strategiespiel von Entwickler Plarium baut der Spieler nicht nur genre-typisch seine Dörfer aus, sondern muss auch clever die eigenen Ressourcen verwalten, um fortzuschreiten.

Zu Beginn startet man nämlich mit einem einzigen Dorf, das zusätzlich noch in Trümmern liegt. Für mehr Informationen über Vikings: War of Clans, könnt ihr hier klicken. Das Ziel ist es, die gegnerische Seite in epischen Schlachten zu besiegen – aber hierfür ist taktisches Geschick gefragt: Wer ohne zu überlegen angreift, der wird schnell vom Gegner überrannt.

Diplomatie ist genau so gefragt wie Taktik; so können mehrere Jarls sich verbünden, um gemeinsam stärkere Gegner anzugreifen oder es gleich mit anderen Klans in brutalen PvP-Kämpfen aufzunehmen.

Bauen und angreifen

Apropos Kämpfe: Natürlich bildet man im Spiel nach und nach die eigene Armee aus. Ob Bogenschützen, Schildmaid oder Krieger, alle erdenklichen Klassen sind hier vorhanden, genauso wie Entwicklungsbäume und Fähigkeiten, mit deren Hilfe der Spieler selbst entscheiden kann, wie sich das eigene Königreich entwickeln soll.

Die Schlachten selbst sind eindrucksvoll und stimmig gestaltet, was sicher auch der guten Grafik geschuldet ist: Gerade für ein Smartphone Game zeigt Vikings: War of Clans sich sehr ansprechend, mit stets flüssigem Spielgeschehen, toll gezeichneten Charaktermodellen und einem atmosphärischen Setting.

Der Sound untermalt das Geschehen ebenfalls passend, die epischen Musikstücke feuern einen bei den Player versus Player Kämpfen noch zusätzlich an und erinnern dabei an Wikinger-Melodien.

Nordische Atmosphäre

Überhaupt ist es die nordisch angehauchte Atmosphäre, die das Game zu etwas Besonderem macht. Viel zu viele Spiele des Genres setzen auf ein typisches, mittelalterliches Europa-Setting, mit Burgen, Königen und erwartbar aussehenden Charakteren und Einheiten.

Vikings: War of Clans hebt sich hier positiv von der Masse ab und entführt den Spieler in das Reich der nordischen Krieger. Und gerade mit dem neuesten Update erhalten die epischen Kämpfe noch weiteren Tiefgang. Insbesondere die neu hinzugekommenen Schamanen gefallen den Spielern seit Erscheinen äußerst gut.

Fazit: Wer auf Taktik und Schlachten steht, für den ist Vikings: War of Clans uneingeschränkt zu empfehlen. Und jetzt entschuldigt uns, wir müssen unsere Heimatstadt vor einem feindlichen Klan beschützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here