PC-Spiele auf der Xbox One spielen – wer will das?

Microsoft hatte große Pläne für die Xbox One. Sie sollte DAS Multimedia-Gerät für Wohnzimmer werden. Filme schauen, Musik hören, Spiele spielen, teilweise sogar mehrere Dinge gleichzeitig, Nachrichten abrufen und so weiter. Doch letzten Endes ist die Xbox One eine Spielkonsole. Es wird darauf gezockt. Zumindest hierzulande nutzt kaum jemand das breitere Angebot. Nun möchte Microsoft es über Windows 10 auch ermöglichen, dass man PC-Spiele auf die Xbox One streamen kann. Dazu sind aber noch einige Hürden zu nehmen wie Netzwerkoptimierungen und Maus- und Tastaturunterstützung.

PC-Spiele auf Xbox One spielen?

Doch ist das wirklich nötig? PC-Spiele sehen zum einen besser auf PC aus. Was daran liegt, da man dort die Auflösung extrem hochschrauben kann. PCs sind leistungsfähiger, weswegen die Spiele meist einen höheren Detailgrad haben. Warum sollte man also diese gute Qualität durch das Streaming herunterrechnen wollen, um auf der Xbox One mit einer schlechteren Qualität als auf dem PC zu spielen? Wenn man sowieso einen leistungsstarken PC besitzt, wieso zockt man also nicht gleich auf diesem?

Zudem gibt es andere Methoden, PC-Siele schon jetzt auf den Fernseher zu streamen, wenn man wirklich von der Couch aus zocken will. Darunter der Big-Picture-Modus von Steam, der gar nichts kostet. Auch die Steam-Box ist da eine Alternative. Wenn jemand sowieso nur vor der Xbox One hängen würde, um darüber fernzusehen, Musik zu hören, zu spielen etc. für den macht es vielleicht Sinn, wenn er auch PC-Spiele auf die Xbox One streamen kann. Das dürfte aber wohl eher nicht die Mehrheit der Gamer sein.

Hinterlasse einen Kommentar