EA arbeitet an einem Assassin’s Creed ähnlichen Actionspiel

Schaut man sich das Portfolio von Electronic Arts an, so fällt auf, dass vor allem ein Genre fehlt: das der Open-World-Actionspiele. Das Unternehmen erklärte nun, dass man dies bemerkt hätte und ausgerechnet in diesem großen Markt nicht präsent sei. Das soll sich jetzt allerdings ändern.

Ein Open-World-Actionspiel von EA

Zusammen mit Jade Raymond, welche die Asssassin’s Creed Reihe für Ubisoft ins Leben rief, arbeitet man einem riesigen Open-World-Actiongame. Es wird ein wenig mit Assassin’s Creed verglichen. Doch worum es sich genau drehen soll, ist nicht bekannt. Es steht allerdings fest, dass man für dieses Spiel eine neue Marke schaffen will. Zuvor gab es bereits Spekulationen, dass EA vielleicht eine der älteren Marken wiederbeleben könnte. Eine Art Ultima als Open-World-Actionspiel. Doch hier würden die Fans wohl auf die Barrikaden gehen und nach einem echten RPG verlangen. Wing Commander macht ebenfalls wenig Sinn, denn dafür würde man Raumschlachten benötigen.

Cyberpunk oder zeitgenössisch?

Worum könnte sich das neue Spiel also drehen? Das Cyberpunk-Setting wäre beispielsweise sehr interessant und wird in Zukunft mit Deus Ex und Cyberpunk 2077 eine große Rolle spielen. Das Genre ist momentan auch noch nicht allzu überlaufen, wie das etwa bei Fantasy der Fall ist. EA hätte also gute Chancen, hier mitzumischen. Ein zeitgenössisches Setting, wie es die bisherigen Far-Cry-Spiele boten, wäre ebenfalls eine Möglichkeit. Allerdings zeigt die Ankündigung von Far Cry Primal, dass selbst Ubisoft diesem Setting den Rücken kehrt, weil es doch etwas „ausgelutscht“ ist. Ein Open-World-Game im Weltraum wäre sicher ebenfalls interessant, dann jedoch mit Raumkämpfen und in dem Fall hätte man gleich die Wing-Commander-Marke entstauben können… Es wird interessant sein zu sehen, was Electronic Arts für ein Spiel entwickeln will.

Hinterlasse einen Kommentar