Wird TERA bald eingestellt Große Serverzusammenlegung
Wird TERA bald eingestellt Große Serverzusammenlegung

Der 6. Geburtstag des kostenlosen MMORPG TERA steht vor der Tür, doch das Geschenk des Publishers und der Community könnte nicht schlechter ausfallen.

Vor 6 Jahren wurde TERA veröffentlicht, damals noch von Frogster. Die, die mich kennen, wissen, dass ich zu der Zeit bei Frogster gearbeitet habe. Die Lizenzen und Firmenanteile wurden dann von Gameforge aufgekauft und in deren eigenes Portfolio integriert.

Von fast 60 Servern nur noch eine handvoll vorhanden

Insgesamt hatte TERA weltweit zum Start fast 60 Spielserver: 37 in Korea, 11 in Nordamerika und 11 in Europa. Inzwischen gibt es nach der Zusammenlegung bei Gameforge nur noch 4 Server: 3 PvE-Server (Englisch, Deutsch und Französisch) und 1 PvP-Server (International).

Bereits im Jahr 2016 gab es eine große Serverzusammenlegung in TERA, worüber wir auch berichtet haben.

Normalerweise wird solch eine Zusammenlegung nicht gemacht, nur weil es bessere Technik gibt, sondern, weil sich die bestehende Technik in ihrer Anzahl nicht mehr für das Unternehmen rentiert. Einfacher formuliert: es wird zu wenig Geld gemacht und offensichtlich hat man sehr stark sinkende Spielerzahlen zu verzeichnen.

Was macht TERA so unpopulär?

Ich habe erst vor Kurzem komplett neu angefangen und 2 Charaktere auf maximale Stufe gebracht. Das hat auch Spaß gemacht! Man sah sehr viel vom Spiel und hatte nicht das Gefühl man würde Gildenmitgliedern in irgendwas nachstehen. Doch, sobald man Stufe 65 erreicht ändert sich das komplett.

Was mit Stufe 65 passiert liegt ausschließlich am Spieldesign. Mich stört kein grinden, ich habe gerne Black Desert Online gespielt – will ich einfach nur schon gesagt haben. Aber, sobald man die maximale Stufe erreicht muss man seine Ausrüstung weiter aufwerten um mit der Gilde effektiv zusammenspielen zu können.

Einem fehlt hauptsächlich das nötige Kleingeld im Spiel. Gut, das kann man sich mit Dungeons erspielen, dennoch muss man die Ausrüstungserfahrung sammeln, damit sich der Versuch beim Aufwerten überhaupt lohnt.

Wo man vorher ein neues Item bekam, das auf +9 machte, so kann man froh sein, wenn man ausreichend Geld und Erfahrung hat die Hauptrüstung jeden Tag 1 Stufe zu erhöhen, vom Schmuck will ich mal gar nicht erst anfangen.

Dieses Problem wurde bei der Änderung von TERA und dem Levelsystem nicht berücksichtigt. Wäre das ganze ein wenig softer, so dass man vielleicht ab Stufe 55 schon einen Tag braucht um was weiß ich 60 oder 58 zu werden, damit man die nächste Gegenstandsstufe ausrüsten kann. Da man aber von 40 auf 65 in einem Tag schaffen kann und das ohne große Herausforderung, erwischt es einen eher kalt, sobald man die maximale Stufe erreicht hat – ein großes Manko im Design des Playflows.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here