Was ist denn bei Star Citizen los?

Star Citizen wird nicht nur Weltraum-Action in einem Single-Player-Story- sowie einem Online-Modus bieten, ihr werdet auch beispielsweise auf Planeten oder Raumstation landen und aussteigen können, um euch heiße Shooter-Gefechte zu liefern. Dies alles zusammengenommen führte zu einem unglaublichen Erfolg, bei dem per Crowdfunding inzwischen fast 85 Millionen Dollar gesammelt werden konnten.

Das Shooter-Modul, mit dem die Bodenkämpfe getestet werden sollten, wurde nun allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben, da man noch einiges daran zu tun hätte. Zudem wurde bekannt, dass sowohl der Senior Producer Travis Day als auch der Executive Producer Alex Mayberry das Unternehmen verlassen haben. Daneben sollen weitere Angestellte gegangen sein, darunter die Community Managerin und ein Konzept-Artist.

Ist Star Citizen am Ende?

Der Entwickler Derek Smart, der vor einigen Jahren die Battlecrusier-Serie entwickelte, meldete sich zu Wort und erklärte, dass er aus Insider-Kreisen erfahren habe, dass das Shooter-Modul auf Eis gelegt wurde, weil man sich mit dem kompletten Spiel völlig übernommen habe. Der Erfolg des Crowdfundings hätte dazu geführt, dass man Star Citizen immer größer machen wollte. Anfänglich von einem geistigen Wing-Commander-Nachfolger über ein persistentes Online-Universum bis zu einem Weltraumspiel-Shooter-Hybriden. Dies sei selbst mit 85 Millionen Dollar nicht zu realisieren. Daher werde Star Citizen laut der Meinung von Derek Smart nie so erscheinen, wie man es den Fans derzeit schmackhaft machen möchte.

Ziehen also dunkle Wolken rund um Star Citizen auf? Während der Entwicklung eines Spiels gibt es immer mal Rückschläge. Man weiß nicht, wieso die Producer das Team verlassen haben oder welche Probleme genau beim Shooter-Modul aufgetaucht sind. Zudem startet das Unternehmen derzeit in Frankfurt eine neue Zweigstelle, was eigentlich zeigt, dass es dem Unternehmen nicht so schlecht gehen kann. Wir sind uns sicher, dass Gründer Chris Roberts bald einen aufklärenden Brief zur Situation rund um Star Citizen veröffentlichen wird.

Hinterlasse einen Kommentar