League of Angels 2 gar nicht so schlecht, wie erwartet!

League of Angels 2 Artwork
League of Angels 2 Artwork

Persönlich behaupte ich von mir das ich selten ein Spiel länger als 2 Wochen gespielt habe, zuletzt habe ich mal Book of Ra kostenlos für angespielt gehabt, und wenn, dann nur, weil es eben wirklich gut war, mich angesprochen und gefesselt hat. Das kommt äußerst selten vor, aber es kommt vor.

An der Stelle muss ich mich als Browsergame-Spieler outen und normalerweise gefallen mir die Pay-2-Win-Spiele immer am besten, weil wegen Bling Bling und da probiere ich natürlich dann auch immer die neuesten Spiele an, welche so von den verschiedensten Anbietern so angeboten werden.

Nun habe ich mir also League of Angels 2 angesehen und muss ganz ehrlich sagen das, dafür das es eigentlich von einer Pay-2-Win-Firma vertrieben wird, kommt man auch sehr gut ohne Ausgaben aus und erhält verhältnismäßig viel virtuelle Währung – jedenfalls bei League of Angels 2.

Klar habe ich dann auch etwas Geld aufgeladen, aber ich glaube insgesamt 15 EUR, wodurch man jeden Tag virtuelle Währung erhält und bin seitdem eigentlich nie in einen Engpass gekommen – habe jetzt aber auch nicht wie ein Bekloppter die Währung im Cash Shop, sondern für die täglichen XP-Quests aus.

Bin jetzt auch nicht direkt bei Start angefangen, sondern nach ein paar Wochen, auf einem anderen Server eben und bin, mit nur minimalsten Kosten, durchaus im vorderen Drittel dabei.

Was ich ansonsten noch gut an dem Spiel finde ist die Grafik – wobei sie für mich noch bunter und plüschiger sein könnte, bin mir aber sicher, dass das auch irgendwann so kommen wird.

Falls du auch Browsergames spielst, dann schreibe mir doch einfach in die Kommentare welches deine Favoriten sind, vielleicht schau ich es mir dann ja einmal an.

Sehr herausstechend fand ich jetzt nicht die Grafik an sich, sondern der Kampfmodus bei Bossen, bei welchem man teilweise eine 3D-gerenderte mit Real-Time-Strategy-Elementen Kampfsequenzen geboten bekommt.

Es geht natürlich aber auch anders wie zum Beispiel bei kostenlosen Onlinespielen, oder eben Spielen, bei denen man kostenlos etwas dazubekommt, wenn man auflädt. Dabei unterscheiden sich diese Systeme.

Hinterlasse einen Kommentar