Welcher Internet-Browser eignet sich für Online Spiele am besten?

Gerade, wenn man einfach eine kleine Abwechslung sucht, dann kann man entweder auf dem Smartphone oder am PC im Internet-Browser eine kleine Runde online spielen. Doch, es kommt durchaus vor, dass man Herausforderungen hat ein flüssiges und reibungsloses Spielerlebnis zu erleben. Was ist also der Grund dafür?

Die Crux ist die Entwicklung von Onlinespielen

Was viele Enthusiasten von Onlinespielen nicht wissen ist, dass die Spiele häufig nicht in einer modernen Programmierentwicklung entwickelt werden. Der Hauptgrund dafür ist die Kompatibilität in allen Browsern. So werden viele Spiele, als auch Web-Applikationen, häufig auf der Basis vom Internet Explorer programmiert. Dieser Browser gilt als einer der restriktivsten, wenn es um die Unterstützung und Darstellung von Web-Elementen geht. Doch auch nicht nur Browser können sehr restriktiv sein, gerade Publishing-Plattformen bieten häufig keine Cross-Kompatibilität bei Spielen auf unterschiedlichen Systemen an.

Mit der Einführung von HTML5 wagen die ersten Entwickler jedoch einen Schritt weg vom Internet Explorer. Dies hat offensichtlich auch starken Einfluss auf die Nutzerzahlen des Browsers, denn viele vertrauen eher anderen Browsern, wie zum Beispiel Firefox oder Google Chrome. Der Hauptgrund für den Endverbraucher liegt hierbei oft in der Einfachheit der Individualisierung des jeweiligen Browsers durch Addons.

Auch, wenn es viele Verweigerer des Internet Explorers gibt, so hat dieser Browser, einfach, weil er standardmäßig in älteren Windows-Versionen vorhanden ist, einen Marktanteil von ca. 13 % unter Desktop/Laptop-Anwendern. Dieser Marktanteil kann auf NetMarketShare für das komplette Jahr 2017 eingesehen werden, das heißt: diese Daten sind durchaus aktuell und repräsentativ.

Die Vielfalt kann überwältigend sein!

Doch welcher Browser ist am Ende wirklich der passende für mich? Das muss jeder Benutzer für sich selber entscheiden! Jeder kann andere Vorlieben oder Anforderungen an einen Browser haben. Legt man sehr viel wert auf Anonymität, dann sollte man sich einem Browser mit Privatmodus zuwenden. Möchte man hingegen lieber weniger Werbung sehen, dann sollten die gängigsten Spamblocker und Werbeblocker unterstützt werden.

Wenn man viele Onlinespiele spielt und YouTube schaut, dann kann es sich lohnen auf einen performanceoptimierten Browser zu wechseln, welcher einen Downloadbeschleuniger, Videobeschleuniger oder Hardwarebeschleuniger anbietet. Diese Funktion dient dazu die Arbeitsgeschwindigkeit des Browsers zu optimieren und somit die Inhalte bestmöglich darzustellen.

Sollte man dann wieder keinen Windows-Rechner besitzen, sondern einen Mac verwenden, so hat man dort auch wieder nur eine bestimmte Auswahl an kompatiblen Browsern. Wie bereits Eingangs gesagt kann die Auswahl des richtigen Browsers sehr individuell und personenbezogen sein, weswegen es sich durchaus lohnen kann die Vor- und Nachteile abzuwägen und vielleicht sogar auf einen anderen Anbieter zu wechseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here