Alles ist super! Woohoooo!!! – Bezahlte Animateure auf E3-Pressekonferenzen nerven!

Mal im Ernst, bei der Ankündigung eines Browsergames und eines Kartenspiels kann doch keiner ernsthaft klatschen, wenn er dafür nicht bezahlt wird! Im Vorfeld hagelte es Kritik an der Optik von Fallout 4, weswegen man mit verhalteneren Reaktionen auf der Pressekonferenz von Bethesda Softworks auf der E3 hätte rechnen sollen. Das Gezeigte sah nun doch besser aus, als das, was im ersten Trailer zu sehen war und doch beschlich mich das Gefühl, dass irgendwas mit den „Wooooohhh!“-Rufen und dem Geklatsche nicht stimmt. Spätestens als der Hund ins Bild kam und Rufe der Begeisterung – die seltsamerweise immer gleich klangen – aus dem Publikum drangen, war mir klar: Da sitzen PR-Leute mit unter den Pressevertreter, die bei jedem Pups klatschen und grölen! Das soll die anderen dazu animieren, mitzumachen und außerdem soll der Eindruck entstehen, dass man alles super findet. Schließlich ruft das Publikum doch sogar bei einem Browsergame „Woohooo!!“

Da fühlt man sich animiert, mitzumachen! „Ja, endlich, ein Browsergame! Sowas gab es noch nie! Hoffentlich mit viel Pay2Win! Woooooohoooo!!!!“ Moment… was tue ich da???

Es ist natürlich verständlich, dass man derartige „Animateure“ im Publikum sitzen hat. Vor allem, wenn es im Vorfeld so viel Kritik für Fallout 4 gehagelt hat. Bethesda hatte sicher auch Angst vor Buuuh!- statt Woooooh-Rufen. Trotzdem nervt es einfach. Es verfälscht die Wahrnehmung, die man der Präsentation und dem Spiel bekommt. Aber so etwas wird schon seit Urzeiten so gemacht. Bei Sitcoms werden aufgezeichnete Lacher auch dann eingespielt, wenn die Zuschauer das Gezeigte gefälligst lustig zu finden haben. Die Schreiberlinge klatschen sich dann gegenseitig auf die Schulter. „War das nicht cool? Da mussten alle lachen, weil wir sie dazu gezwungen haben!“

Was bleibt von der Pressekonferenz von Bethesda sonst noch hängen, außer der hochkochenden Wut über die nervenden Wooooohhh!-Rufe? Fallout 4 sieht besser aus, als gedacht, auch, wenn die Animationen der Figuren noch immer schlecht sind. Das Browsergame Fallout Shelter und das Online-Kartenspiel The Elder Scrolls Legends interessieren mich nicht die Bohne. Doom sieht nicht mehr gruselig aus. Der Rendertrailer zu Dishonered 2 macht Lust auf mehr, aber mich hätte interessiert, wie das eigentliche Spiel aussieht… Alles in allem, ok. Nur nächstes mal bitte ohne bezahlte Animateure… ich fürchte mich jetzt schon vor den nächsten Pressekonferenzen.

Hinterlasse einen Kommentar