Endlich wurden die „richtigen“ Versionen von Rise of the Tomb Raider angekündigt

Natürlich handelt es sich dabei nicht um die „richtigen“ Versionen, denn auch die Fassung für Xbox One ist das komplette Spiel. Eventuell werden die Versionen für Playstation 4 und PC aber schon ordentlich gepatcht sein, wenn sie erscheinen. Denn auch auf Konsolen hat es sich inzwischen eingebürgert, dass man häufig Patches nachreicht. Mehrere Gigabyte große Updates direkt zum Start sind keine Seltenheit. Daher ist es natürlich so, dass man Rise of the Tomb Raider zwar zuerst auf Xbox One spielen kann, man allerdings damit rechnen muss, Updates runterladen zu müssen. Daher werden die später erscheinenden Fassungen wohl schon gepatcht sein.

Der Rise-of-the-Tomb-Raider-Exklusivdeal

Und wann erscheint Rise of the Tomb Raider denn nun für PC und Playstation 4? Der Exklusivdeal für das Spiel erstreckt sich zunächst auf die Xbox One. Dort erscheint es am 10. November dieses Jahres. Der Deal greift sich aber wohl auch für den PC, sodass Rise of the Tomb Raider für Windows 10 und Steam im Frühjahr 2016 erscheint. PC-Besitzer müssen sich also nur ein paar Monate gedulden, bevor Sie das Spiel dann bestimmt auch in 4K-Auflösung spielen können. Die Fassung für Playstation 4 soll Ende des Jahres 2016 folgen. Es scheint also so, als würde sich der Exklusivdeal mit Microsoft auf ein Jahr erstrecken, sodass Rise of the Tomb Raider für PS4 im November 2016 erscheinen könnte.

Bereits jetzt spekuliert man im Internet, welche Vorteile die später erscheinenden Fassungen bieten werden. Auf PC wird es definitiv die Auflösung sein, die man wohl – wie schon erwähnt – auf 4K hochschrauben können wird. Die auf der E3 gezeigte Version des Spiels auf Xbox One lief angeblich in 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde. Eine höhere Auflösung kann die Playstation 4-Version damit also nicht bieten, wie es bei so vielen anderen Games der Fall ist. Was eventuell machbar wäre, ist Rise of the Tomb Raider auf Sonys Konsole mit 60 fps spielbar zu machen. Doch dazu wird man wohl erst im kommenden Jahr mehr erfahren.

Hinterlasse einen Kommentar