Alte Bugs wieder in Fallout 76 – Was ist da los?

Der neue Patch des Onlinespiels Fallout 76 führte wieder zu einem Shitstorm für Bethesda. Grund ist, dass eigentlich schon ausgebügelte Fehler und Probleme wieder zurückkehrten.

Komisch. Warum wiegen in Fallout 76 die Haarklammern plötzlich wieder so viel? Und was ist mit dem Support für Breitbild-Monitore passiert, der nicht mehr einwandfrei funktioniert? Wackelköpfe wiegen ebenfalls mehr und bei den Fundorten der Fusionskerne ist auch was nicht in Ordnung. Sind das sind nicht alles Dinge, die eigentlich schon längst behoben waren? Was ist nur beim letzten Patch von Fallout 76 passiert? Spieler glauben, dass irgendwie eine alte Version aufgespielt wurde.

Zudem wurden wieder einmal manche Dinge nicht in den Patch Notes erwähnt, darunter die neuen Preise für die Blaupausen. Hatte Bethesda nicht versprochen, dass man die Patch Notes nun detaillierter beschreiben würde, damit so etwas nicht mehr vorkommt? Und Threads mit Kritik werden gesperrt – so etwas kommt generell bei Spielern nicht gut an. Der Unmut der Fans ist also durchaus verständlich. Manche verlangen sogar schon nach einem Wechsel in der Entwicklungsleitung.

Der aktuelle Patch von Fallout 76 führte mal wieder zu Ärger in der Community. Klick um zu Tweeten

Bei Fallout 76 ist der Wurm drin. Der missglückte Start und viele Fettnäpfchen, in die Bethesda seither getreten ist scheinen den Sargdeckel, der offenbar schon auf dem Spiel liegt, so langsam zuzunageln. Da kommen solche Aktionen wie mit dem aktuellen Patch zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt. Denn sie vermitteln einfach das Gefühl, dass die Entwickler schon aufgegeben haben und man keine Lust mehr hat, sich sorgfältig um das Spiel zu kümmern. All das lässt die Zukunft von Fallout 76 nicht allzu rosig erscheinen und dabei ist das Onlinespiel gar nicht so schlecht, wie viele es darstellen.

Quelle: Reddit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein