Crytek erneut in der Krise? Interne Informationen offenbaren die Talfahrt!

Mehrere Angestellte, als auch Werbepartner von Crytek, haben uns kontaktiert und über ausbleibende Zahlungen und Gehälter informiert.

Crytek Logo
Crytek Logo

Mehrere, unabhängige Personen, welche bei Crytek angestellt sind, als auch externe Werbepartner haben uns kontaktiert und uns mitgeteilt das Crytek offenbar wohl wieder in einer Finanzkrise steckt. Ich hatte ja bereits einmal darüber geschrieben, dass, laut dem Finanzbericht von Crytek, das Durchschnittsgehalt bei 4000 EUR liegt (2014), natürlich nicht für jeden Angestellten – ist natürlich immer die Frage wer sich da dann die Taschen vollstopft.

Wenn man dann schon für einen Hungerlohn arbeitet, dann ist es umso ärgerlich, wenn diese nicht pünktlich bezahlt werden oder länger ausbleiben. Unseren Informationen nach gab es auch hier wieder Probleme, wobei lediglich im August 2016. Es liegen uns keine Informationen vor ob diese Probleme nur vereinzelt vorgekommen, ganze Abteilungen, Standorte oder alle Angestellte betroffen haben, sind.

Werbepartner seit mehreren Monaten nicht bezahlt

Uns liegen Informationen vor, nachdem Crytek Rechnungen, von mindestens einem Werbepartner, seit mehreren Monaten nicht bezahlt hat oder permanent in Verzug mit der Begleichung der offenen Rechnungen steht. Es kann natürlich immer mal passieren einzelne Rechnungen zu übersehen, wenn dies aber wiederholt passiert und Rechnungen nur auf Nachdruck beglichen werden, dann ist das definitiv ein Anzeichen dafür, dass die Liquidität des Unternehmens zumindest angekratzt ist.

Das Videospiel Arena of Fate ist seit 4 Jahren in Entwicklung, das hauseigene Entwicklerstudio Crytek Black Sea wird nach wie vor noch bezahlt, obwohl es absolut keine Umsätze generiert und der Titel wahrscheinlich nie wirklich veröffentlicht werden wird. Das Gleiche gilt auch für Hunt: Horrors of the Gilded Age.

Finanzielle Probleme & Amazon als Erlöser

Bereits am 04. Juli 2014 hatte Crytek offensichtlich finanzielle Probleme, denn die Angestellten legten, auf Grund ausbleibender Gehaltszahlungen, die Arbeit nieder. Am 25. Juli 2014 bestätigte Crytek diese finanziellen Probleme. Dann die “Erlösung” am 07. April 2015: Amazon soll als Investor Crytek mit einer Finanzspritze zwischen 50 und 70 Millionen Dollar gerettet haben.

Offenbar hatte sich Amazon mit dem Einstieg in die Games-Branche und dem großen Namen Crytek mehr erhofft, immerhin bietet Crytek ja auch die CryEngine an, welche qualitativ durchaus auf einem sehr hohen Niveau ist. Leider blieben die großen Veröffentlichungen jedoch aus, so dass die Finanzspritze von Amazon unter Umständen bereits aufgezehrt und keine neue, erweiterte oder zusätzliche Einnahmequelle erschlossen wurde.

Momentan sind keine Informationen darüber bekannt ob ein oder mehrere der 7 Firmenstandorte eventuell umstrukturiert oder geschlossen, oder ob intern bereits an einem Stellenabbau gearbeitet wird.

7 Kommentare

  1. Des kann doch nich sein das crytek schon wieder am Rande der pleite ist?! Ich mein was sollte der blödsinn mit diesem vr Spiel?! Sowas kann ich machen wenn ich 2 bis 3 erfolgreiche Spiele veröffentlicht habe und zwei weitere dann in die Entwicklung gehen, aber nicht wenn ich eh schon froh sein darf “weiter zu leben”?! Der CEO muss entweder lebensmüde sein oder sich die Taschen vollstopfen und sich n scheiss darum kümmern wies um die Firma steht^^ Traurig.. crytek sollte die Engine Lizenzen als nebenverdienst sehen und realistische Spielprojekte angehen! Hunt: Horrors of the Gilden age bräuchte beispielsweise ein gute Story um für viele Menschen interessant zu werden und mittlerweile trau ich mich sogar langsam wetten das sie das auch nicht machen werden.. Schade: Diese Firma hat so viel Potential zu einem Schiff wie Ubisoft zu werden aber setzt vom Kurs her eher auf selbstzerstörung. Bei Rise son of rome haben sie einen der größten Fehler gemacht und es war sogar ganz klar davon abzusehen, das das in die Hose geht^^

    • Hey,

      natürlich nicht! 🙂 Das war aber das Durchschnittsgehalt.

      Deswegen ja auch der Zusatz: “ist natürlich immer die Frage wer sich da dann die Taschen vollstopft”

      Da sind natürlich auch die größeren Gehälter mit drin und die Summe bildet nur einen Querschnitt. Das Normalgehalt für einen normalen Angestellten bei Crytek dürfte natürlich geringer ausfallen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here